Konfuzius-Institut Bremen


活动信息 Veranstaltungsinformation
Deng Xiaoping Statue in Shenzhen, Copyright: Christian Y. Schmidt
Mittwoch, 3. September 2014 19:00
Vorstellung der neuen Deng Xiaoping-Biographie
von: Felix Lee, taz-Korrespondent und ZEIT-Blogger in Peking

Ort: Presseclub, Schnoor 27, 28195 Bremen


In seinem neuen Buch setzt sich der Journalist und taz-China-Korrespondent Felix Lee kritisch mit dem Leben und Wirken des chinesichen Politikers Deng Xiaoping auseinander. Von Deng stammt der berühmte Ausspruch: "Egal ob die Katze weiß oder schwarz ist, Hauptsache sie fängt Mäuse."


Nach dem Tod Mao Zedongs 1976 war China eines der ärmsten Länder der Welt. Unter Deng Xiaoping entwickelte sich das Reich der Mitte innerhalb von nur drei Jahrzehnten zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Erde.

Was hat den einst glühenden Mao-Anhänger zum Wirtschaftsreformer werden lassen? Warum folgten der wirtschaftlichen Öffnung keine entsprechenden politischen Veränderungen? Und was bedeutet Dengs Vermächtnis für das heutige China?

Zur Person

Felix Lee
wurde 1975 in China geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Auch bevor er 2012 nach Peking ging, um als China-Korrespondent für die taz, ZEIT Online, aber auch den Weser Kurier zu arbeiten, hat er immer wieder in China gelebt und gearbeitet. 2011 erschien sein erstes Buch: „Die Gewinner der Krise – Was der Westen von China lernen kann“.

Felix Lee


参观信息 Hinweis

Ausstellungen in den Räumen des Konfuzius-Instituts, Ansgaritorstr. 1, können nach der Vernissage immer Mo.-Do. von 14:00 - 17:30 Uhr ohne Anmeldung besichtigt werden.
活动预告 Veranstaltungen
往日活动 Archiv


Konfuzius-Institut Bremen e.V. | Ansgaritorstr. 1 (Eingang gegenüber Schuhhaus Wachendorf) | 28195 Bremen
Tel. 0421 - 2427 6242 | Fax: 0421 - 2427 6243 | E-Mail: info@konfuzius-institut-bremen.de | www.konfuzius-institut-bremen.de