Konfuzius-Institut Bremen


活动预告 Veranstaltungen

Mittwoch, 23. Januar 2019 18:00 Uhr
Lesung & Gespräch

Lesung und Übersetzung: „DIE DREI SONNEN“ (Cixin Liu)
von: Martina Hasse, Hamburg

Ort: Zentralbibliothek; Am Wall 201 – Krimibibliothek





Samstag, 26. Januar 2019
Familienfest

Chinesisches Neujahrsfest
von: Konfuzius-Institut Bremen/Übersee-Museum Bremen

Ort: Übersee-Museum Bremen, Bahnhofsplatz 13, 28195 Bremen


Wir begrüßen das Jahr des Schweins am Samstag, den 26. Januar 2019 im Übersee-Museum Bremen mit einem Familientag und vielfältigen Aktivitäten rund um chinesische Kultur.

Merken Sie sich dieses Datum schon einmal vor! Nähere Informationen zum Programm und Ablauf der Veranstaltung finden Sie zu gegebener Zeit hier auf unserer Website.



Mittwoch, 30. Januar 2019 19:00
Vortrag

CHINA MITTWOCH: ‚Neue Norm(alität)en? China in der Weltwirtschaft‘
von: Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein

Ort: Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen, 1. Stock , Kleiner Saal


Jahrzehntelang war Chinas wirtschaftliche Entwicklung alles andere als normal. Binnen kurzer Zeit wandelte sich das Land durch Außenhandel und internationale Kapitalströme von einer abgeschottenen Ökonomie mit niedrigem Lebensstandard zur zweitgrößten Wirtschaftsnation der Welt. Das rasante Wirtschaftswachstum, das über drei Jahrzehnte im Jahresdurchschnitt annähernd zehn Prozent betrug, ist auf Dauer nicht durchzuhalten. So wurden im Jahre 2015 von der politischen Führung des Landes Wachstumsraten von etwa 7% als neue Norm (‚the New Normal‘) ausgegeben. Ziel ist es, die Ökonomie so umzubauen, dass durch höhere Produktivität und nachhaltigere Nutzung der Ressourcen eine Stagnation in der „Falle mittlerer Einkommen“ vermieden wird. In dieser neuen Normalität gibt es einige bemerkenswerte Strategien und Erfolge. Sie wird jedoch von finanzieller Instabilität und anderen Strukturproblemen im Inneren sowie durch Handelskriege im Äußeren bedroht. Im Vortrag wird die gegenwärtige wirtschaftliche Lage und Entwicklung in China in ihrer weltwirtschaftlichen Einbettung betrachtet. Bei allen Unterschieden zwischen China und Deutschland gibt es interessante Parallelen zum deutschen Modell exportgeleiteten Wachstums, zu dessen Erfolgen und inhärenten Konflikten in Vergangenheit und Gegenwart. Diese werden im Rahmen des Vortrags ebenfalls beleuchtet.



Konfuzius-Institut Bremen e.V. | Hillmannplatz 6 | 28195 Bremen
Tel. 0421 - 2427 6242 | Fax: 0421 - 2427 6243 | E-Mail: info@konfuzius-institut-bremen.de | www.konfuzius-institut-bremen.de